Posts Tagged ‘DJI’

Posted on 29th November, 2018 | No Comment

DJI weiß wie es geht wenn es um den Bau von Drohnen, Gimbals und Kameras dreht. Ob Consumer-Technik oder professionelle Spielereien, die Geräte von DJI sind so ziemlich die leistungsfähigsten und leistungsfähigsten Produkte auf dem Markt…. Daher überrascht es mich nicht, dass der “Osmo Pocket“, ein kleiner, fast spielerischer Gimbal aus der neuesten DJI-Produktreihe, ein wahnsinnig leistungsfähiges Gerät ist. DJI verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Stabilisatoren, sowohl für seine Drohnen als auch für professionelle Filmkameras, und verfügt über eine unglaublich starke 4K-Kamera, die atemberaubende Videos aufnehmen kann, vergleichbar mit der Mavic-Drohnenreihe von DJI.

» » Read More » »

Posted on 25th Januar, 2018 | No Comment

Wie angekündigt hat DJI eine neue Drohne vorgestellt, die Mavic Air. Die Typenbezeichnung entstand in Anlehnung an Steve Jobs MacBook Air. Zusammengefaltet ist die Mavic Air kaum größer als ein Smartphone, wiegt 430 Gramm und kann 21 Minuten fliegen. Für einen Copter dieser Größe Rekordverdächtig. Die hochauflösenden Videos sind das eigentliche Alleinstellungsmerkmal der Mavic Air. Dank eines gedämpftem Drei-Achsen-Gimbal-Systems liefert Mavic Air mehr oder weniger ruckelfreie Aufnahmen. Die Kamera ist mit einem 1/2,3″ großen CMOS-Sensor mit f/2.8 und einer Brennweite von 24mm ausgestattet. Fotos werden so mit 12 Megapixeln aufgenommen. Die 4K-Videos werden mit 30 fps aufgenommen. Gespeichert werden die Daten auf einer microSD-Karte oder über einen integrierten 8 GB Speicher. Für Videoaufnahmen lassen sich zahlreiche Voreinstellungen wählen, die auf bestimmten Flugmanövern basieren. Bei der Mavic Air kommen zwei neue hinzu: Asteroid (Rückwärtsflug gen Himmel) und Boomerang (Drohne kreist auf einer ovalen Flugbahn um ein Objekt).

» » Read More » »

Posted on 14th Juli, 2016 | No Comment

im vergangenen Jahr kaufte sich der Drohnen-Bauer DJI bei der Kamera-Legende Hasselblad ein. Beide Firmen schwärmten von der zukünftigen Kooperationen. Nun wurde das erste Ergebnis präsenteirt, die A5D-M600. Schon der Name verrät worum es hier geht. Zum einem die noch ziemlich neue DJI-Plattform M600, zum anderen die A5D, eine spezielle Kamera für Luftfotografie, eine modifizierte Variante mit einem 50mm großen Sensor. Drohnen erleben gerade einen neuen Hype, seit geraumer Zeit werden sie immer besser und lassen sich für eine Vielzahl von Aufgaben einsetzen. Speziell Dinge, die früher nur mit einem sehr großen finanziellen Aufwand umzusetzen waren, so Bilder aus der Luft, die mit der A5D-M600 zukünftig noch besser werden.