Archive for the ‘Politik’ Category

Posted on 8th Juli, 2017 | No Comment

1000 GESTALTEN, mit Lehm bedeckt, erschienen auf den Straßen von Hamburg. Ein stiller Protest zum aktuellen G20-Gipfel. Eine mehrstündige Aktion mit einer mächtigen Botschaft für eine bessere Menschlichkeit und Solidarität.

Posted on 18th Dezember, 2016 | 1 Comment

Der ehemalige Blue-Hornet-Chef Michael Biwer wird neuer CEO bei Mapp Digital, dem neuen globalen Technologieanbieter für digitales Marketing. Die europäische Zentrale von Mapp ist in München. Weitere Standorte gibt es in Paris, London, Polen, Israel, Dänemark, Italien, Spanien und den Niederlanden sowie in San Francisco und Raleigh (North Carolina, USA). Ende 2015 hatte das internationale Wertpapierunternehmen Marlin Equity Partners („Marlin“) den amerikanischen E-Mail-Marketingdienstleister und Anbieter von SaaS-Software Blue Hornet geschluckt. Der neue Mapp-Chef Michael Biwer stand bislang an der Spitze von Blue Hornet. Hier hat er seine Kenntnisse in den Bereichen Online-Marketing-Services, Big Data, Marketing und Analytics erworben. Im Juni 2016 schluckte dann der Finanzinvestor Marlin den Bereich Marketing Execution der Teradata Marketing Applications („TMA“) von der Teradata Corporation.
» » Read More » »

Posted on 10th Januar, 2013 | No Comment

Autodesk ist ein weltweit führender Anbieter von 3D-Design-, Engineering- und Entertainment-Software. Seit der Einführung im Jahre 1982 hat Autodesk ein breites Portfolio von Produkten entwickelt, um Benutzern bei der Konzeption, der Visualisierung und Simulation von Ideen zu unterstützen. Ob Fahrräder, Brücken oder Gebäude in der Entwicklung sind, Autodesk-Technologien helfen diese Projekte zu visualisieren und zu simulieren.

» » Read More » »

Posted on 20th März, 2012 | No Comment

Die Zeiten haben sich geändert: Fachkräfte können sich heute ihren zukünftigen Arbeitgeber aussuchen. Doch worauf sollte ein mittelständisches Unternehmen achten, wenn es zur Topadresse werden möchte? Was zeichnet die attraktivsten Arbeitgeber aus? Der Benchmarker Compamedia präsentiert zusammen mit den Herausgebern Wolfgang Clement und Heike Bruch die mittelständischen Firmen, die es schaffen, zum Magnet für die besten Arbeitskräfte zu werden. Und zeigen die Best Practice im Personalbereich. Redaktionell flankiert werden die Unternehmensporträts von Beiträgen zur Talentförderung im Mittelstand, über Coaching durch die Chefs, zur Burnout-Prävention und warum scheitern oft hilfreicher ist als schneller Erfolg……………

» » Read More » »

Posted on 17th März, 2012 | No Comment

Die Armut in Deutschland wächst. Betroffen sind Arbeitslose, aber auch für Erwerbstätige steigt das Armutsrisiko. Die Journalistin Adelheid Wedel zeigt in ihrem neuen Buch, was dies für den Einzelnen bedeutet theoretisch und ganz konkret. Sie führte Interviews mit Menschen, die in unterschiedlicher Weise betroffen sind:

Neben der 1-Euro-Jobberin kommt eine freischaffende Künstlerin zu Wort, eine alleinerziehende Mutter kennt andere Facetten von Armut als ein Student, der es schwer hat, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Dem Eintritt ins Rentenalters folgen häufig finanzielle Sorgen. Mut machen jene Betroffene, die aufzeigen, wie es trotz prekärer finanzieller Verhältnisse gelingen kann, Zuversicht und Perspektive zu wahren, und damit sozialer Ausgrenzung und Resignation zu entgehen. Gleichzeitig werden jedoch auch die Grenzen im Kampf gegen Armut als Schatten, der sich schlimmstenfalls auf alle Lebensbereiche legt deutlich. Das Besondere am Buch: es findet ein Perspektivenwechsel statt.
Ein Kulturwissenschaftler, eine Lehrerin, eine Psychologin, ein Rechtsanwalt, ein Künstler und ein Arzt denken darüber nach: Ist jemand, der alles, auch seine Informationsquellen reduzieren muss, noch in der Lage, am demokratischen Diskurs einer Gesellschaft mitzuwirken? Immer wieder geht es um das Wechselverhältnis zwischen Geld, Arbeit und persönlicher Zufriedenheit. Vorschläge für eine Politik, die eine freiere Entfaltung ermöglichen könnte, kommen u. a. vom Unternehmer Götz Werner, der auf sein vieldiskutiertes Modell des bedingungslosen Grundeinkommens verweist. Gedanken von Philosophen und Literaten aus Vergangenheit und Gegenwart erweitern den Blick auf ein (leider) aktuelles Thema…………….

» » Read More » »

Posted on 9th März, 2012 | No Comment

Er spricht besser Deutsch als viele Deutsche und war der erste Deutsch-Türke im Bundesvorstand einer deutschen Partei. Er hat es als Beinahe-Sonderschüler und als Hauptschüler bis nach Harvard und Yale gebracht, und trotzdem: Als ungebrochene Erfolgsgeschichte sieht Dr. Mehmet Gürcan Daimagüler sein Leben in Deutschland nicht.
Mit seinem Buch bietet Mehmet Gürcan Daimagüler einen spannenden und durchaus selbstkritischen Blick in das Innenleben eines türkischstämmigen Mannes in Deutschland. In provokativen Schlaglichtern erzählt er aus seinem Leben und schlägt den Bogen von seinen persönlichen Erfahrungen zu gesellschaftspolitischer Relevanz. Bei ihm ist das Persönliche politisch und das Politische persönlich.

» » Read More » »

Posted on 2nd März, 2012 | No Comment

Der Ruf der Maya ist legendär. Ihr Name ist untrennbar mit großen Entwicklungen im Städtebau, in der Mathematik und in der Kalenderrechnung verbunden. Die straff geführte, auf die Aus- und Weiterbildung von Eliten setzende Gesellschaftsform der altamerikanischen Hochkultur wirkt bis in die Gegenwart. Zumal der berühmte Maya-Kalender im Jahr 2012 zu Ende gehen wird. Trotz ihres Untergangs setzten die Maya außergewöhnliche Benchmarks für ein funktionierendes Management in Wirtschaft und Gesellschaft. Das Buch liefert wichtige Aspekte für die laufende Bildungsdebatte. So steht das Thema Elite und Elitenbildung erneut in der Diskussion. Nicht nur das gesellschaftliche Konzept, auch die pädagogischen Methoden der Maya können dabei neue Impulse setzen. So trägt etwa der Gedanke, die begabtesten Schüler besonders zu fördern und von den jeweils Besten ihrer Zunft unterrichten zu lassen, dem demografischen Wandel in den westlichen Gesellschaften Rechnung…………

» » Read More » »

Posted on 28th Februar, 2012 | No Comment

Vom Konflikt zur Kooperation Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist. Victor Hugo Jahrzehntelang wurde der Ausbau des Frankfurter Flughafens in der Gesellschaft heftig diskutiert. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen entschied sich die Politik, den Weg des Dialogs zu beschreiten. Durch politische Mediation sollten der Konflikt entschärft und konstruktive Kooperationen etabliert werden. Der Autor Hans-Peter Meister hat elf Jahre lang als Coach und Berater dieses politische Mediationsverfahren, das “Regionale Dialogforum Flughafen Frankfurt” (RDF), begleitet und somit dazu beigetragen, den gesellschaftlichen Konflikt aufzulösen. Aus Gegnern wurden Partner, aus Konflikten Kooperationen. Alle Beteiligten haben dabei einzigartige Erkenntnisse gesammelt. Seinen Erfahrungsschatz gibt der Autor in seinem Buch weiter. So können Potentiale künftig besser genutzt werden. Wertvolle gesammelte Erfahrungen.

» » Read More » »

Posted on 1st Februar, 2012 | No Comment

Eine Gewerkschafterin, erzkatholisch und eine Christdemokratin zumal, die ihre Herkunft aus dem rauen, echten Ruhrgebiet nie verleugnete, die als Christlich-Soziale moderne Familienpolitik machte lange vor Ursula von der Leyen, für das ganztägige Schulwesen kämpfte und sich um die Gesamtschule und aus anderen Anlässen raufte mit den Granden der CDU/CSU von Helmut Kohl über Kurt Biedenkopf bis zu Franz Josef Strauß. Sie stand an der Spitze der emanzipierten Gewerkschaftsfrauen, verband progressive Ideen und Katholizismus und blieb in bestimmten Angelegenheiten dennoch traditionell: in ihrem Kampf gegen eine Reform des Paragrafen 218 etwa oder in ihrer äußeren Erscheinung Trägerrock statt Minirock respektive in Kostüm mit Brosche unter den jungen Vertreterinnen der Frauenbewegung nach 1968 …………….

» » Read More » »

Posted on 15th November, 2011 | No Comment

So ein Buch hat es noch nicht gegeben. Zwei Autoren, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, erkunden liebevoll und kritisch, kenntnisreich und ohne Berührungsängste, was das eigentlich ist, die deutsche Seele. Sie spüren sie auf in so unterschiedlichen Begriffen wie »Abendbrot« und »Wanderlust«, »Männerchor« und »Fahrvergnügen«, »Abgrund« und »Zerrissenheit«. In sechzig Kapiteln entsteht auf diese Weise eine tiefgründige und facettenreiche Kulturgeschichte des Deutschen.
Alle Debatten über Deutschland landen am selben Punkt im Abseits: Darf man das überhaupt öffentlich sagen, etwas sei »deutsch« oder »typisch deutsch«?

» » Read More » »

Posted on 20th Oktober, 2011 | No Comment

Die israelische Armee hat lange das Rückgrat der israelischen Gesellschaft gebildet. Heute befindet sich Israel im Umbruch, die Generation der Staatsgründer tritt ab. Und nach 40 Jahren Dienst in den besetzten Gebieten steht auch das Verhältnis der Israelis zu ihrer Armee auf dem Prüfstand. In diesem Buch kommen junge israelische Männer und Frauen zu Wort, die sich auf ihren dreijährigen Wehrdienst vorbereiten oder ihn bereits absolviert haben. Es kommen aber auch die zu Wort, die diesen Dienst verweigert haben und dafür ins Gefängnis gegangen sind und jene, die bittere Erfahrungen gemacht haben in einem Einsatz, den sie zum Teil als Besatzungsdienst empfanden. Sie alle berichten über ihre Hoffnungen und Erwartungen an Israel, über ihre politischen Ansichten und moralischen Nöte mit diesem Staat.

» » Read More » »

Posted on 15th September, 2011 | No Comment

Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs nennt man die größten Schiffe für den Transport von Erdöl Supertanker. Die Ladung der Supertanker enthält zweierlei Zündstoff, der die Geschichte dieser Schiffe außerordentlich beeinflusst hat: Zum einen befördern Supertanker den für die Weltwirtschaft wichtigsten Rohstoff. Beeinträchtigungen bei der reibungslosen Versorgung mit Erdöl haben den Reedern kaum vorstellbare Glanzzeiten beschert, aber auch lang anhaltende Zeiten der Depression verursacht. Aus den Jahren des Überschwangs stammen die bislang – und vielleicht für immer – größten Schiffe aller Zeiten, Supertanker mit mehr als 500.000 Tonnen Tragfähigkeit. Sie sind inzwischen Geschichte, der letzte dieser Giganten wurde im Dezember 2009 zum Abwracken geschickt.

» » Read More » »

«« Older Entries