Archive for the ‘Literatur’ Category

Posted on 24th Januar, 2016 | No Comment

View post on imgur.com

Das Video zum Loop kommt hier.

Posted on 11th August, 2015 | No Comment

Ein klasse Video, Paul und JT zeigen ein paar Tricks mit ihren Yoyos in SloMo zeigen. Sehenswert

Posted on 29th April, 2013 | 1 Comment

Deutschland vor der Wahl: Bastardökonomie oder Wohlstand für alle?
Nach der Krise ist vor der Krise. Vor einem staunenden Publikum türmen sich die Milliarden zu Billionen:Wer soll das bezahlen, wer hat so viel Geld? Kaum jemand kann noch verstehen, was mit unserer Wirtschaft los ist: Es geht uns gut, aber wir sind besorgt. Wir exportieren fleißig, aber die Verschuldung steigt. Wir helfen in Südeuropa, doch die Lage spitzt sich weiter zu. Wir tanzen in den Tempeln des Konsums und wissen längst, dass es so nicht weitergehen kann……….

» » Read More » »

Posted on 9th November, 2012 | No Comment

Mathias Freire leidet unter einer rätselhaften Krankheit: Sobald er in Stress gerät, verliert er das Gedächtnis. Und wenn er das Bewusstsein wiedererlangt, ist er ein anderer: Ein neues Ich hat sich formiert, mit einer neuen Vergangenheit, einem neuen Lebensschicksal. Währenddessen sucht die Polizei nach dem Täter einer Serie von Ritualmorden, die allesamt in der Nähe Freires verübt wurden, ohne dass man diesem etwas nachweisen kann. Und wenn nun doch er der Mörder ist………..

» » Read More » »

Posted on 13th September, 2012 | No Comment

Den eigenen Perfektionismus bändigen – und endlich lernen, nein zu sagen: Die schwedische Erfolgsautorin macht Lust auf Veränderung, um Stress und Burnout dauerhaft vorzubeugen. Sie beschreibt Wege zu innerer Ruhe und Lebensfreude, zu neuer Leistungsfähigkeit und Kreativität. Mit sympathischer Offenheit gibt sie Rat, wie man neue Prioritäten setzt und zu mehr Gelassenheit findet…………

» » Read More » »

Posted on 29th Juni, 2012 | No Comment

Experimentieren ist konstitutiv für künstlerische Prozesse – umso erstaunlicher, dass künstlerische Experimente bisher überwiegend unter wissensgeschichtlicher und historischer Perspektive sowie innerhalb einzelner Künste oder im Rahmen von Spezialanalysen thematisiert worden sind. Der interdisziplinäre Band reagiert auf dieses Desiderat: Die Beiträge untersuchen experimentelle Phänomene in den Künsten aus literatur-, theater-, film-, medien-, kunst- und musikwissenschaftlichen sowie (kunst-)philosophischen Perspektiven und fokussieren Experimente im transmedialen Vergleich. So entsteht ein Querschnitt experimenteller Verfahren in Literatur, Theater, Film, Musik und bildender Kunst……………..

» » Read More » »

Posted on 23rd Juni, 2012 | No Comment

Manche Menschen leben ständig am Limit. Domenica, Deutschlands bekannteste Hure, war eine solche Frau. Sie verschleuderte ihre Energien, sie hatte ein weites Herz für Viele. Berufsbedingt für Männer. »Ich hatte alles. Alle Schichten. Sie waren winselnd, bettelnd, fordernd, gemein. Brav, lieb, reich, arm, jung, alt«, sagte sie 2008 in ihrem letzten großen Interview. Domenica war die »Königin von St. Pauli«, die tragische Hure der Herbertstraße mit den traurigen Augen. Prominente wie die Thurn und Taxis ließen sich gern mit ihr fotografieren, die Popgruppe Trio präsentierte ihr Dekolleté auf einem Plattencover unter dem Titel »Bum Bum«, bei entwürdigenden Promi- und Medienevents wurde sie verheizt. Ende der 80er Jahre begann sie, sich als Streetworkerin für junge drogenabhängige Prostituierte zu engagieren……….

» » Read More » »

Posted on 20th Juni, 2012 | No Comment

Pünktlich zur mit Spannung erwarteten Weltmeisterschaft erscheint die aktualisierte und mit dem 24-seitigen WM-Sonderteil stark erweiterte Auflage dieses erfolgreichen Standardwerkes zum Thema Fußball. So erfahren Fußballbegeisterte alles Wichtige zur Geschichte, Regeln, Technik, Taktik und Meisterschaften sowie dem DFB-Pokal und dem Europacup. Wer sind die Favoriten? Wie heißen die neuen Stars? Antworten auf diese Fragen finden sich im WM-Sonderteil, der Doppelseiten zu allen Kontinenten und deren Mannschaften bietet sowie alle neuen Stadien präsentiert. Außerdem: Lustige und spannende Anekdoten aus der WM-Geschichte.

» » Read More » »

Posted on 15th Mai, 2012 | No Comment

Lisa Kishon-Witasek war Ephraim Kishons große Liebe und seine letzte Ehefrau. In ihren Erinnerungen zeichnet sie das Bild des weltberühmten Satirikers neu, dessen Bücher schon zu Lebzeiten eine Auflagenhöhe von über 40 Millionen erreicht haben. Zum ersten Mal wird er als Privatperson mit seinen menschlichen Eigenschaften, seiner Prägung durch den Holocaust, seinem ganz persönlichen Humor, seiner Skurrilitäten, seinen Schwächen und Ängsten und seiner Weisheit geschildert. Nachdem sich die beiden anlässlich einer Ehrung begegnet waren, nahm diese ungewöhnliche Liebesbeziehung ihren Lauf. Aus verschiedenen Kulturen, mit großem Altersunterschied und jeder noch gebunden, teilten sie die gleiche Sehnsucht und fanden im Anderen das ideale Gegenüber. Unkonventionell und tröstlich, nachdenklich und humorvoll – die Geschichte ermutigt, das Leben, so lange es dauert, zu umarmen………………………….

» » Read More » »

Posted on 11th April, 2012 | No Comment

Dass der Journalismus nicht nur in der Kommunikationswissenschaft von großem Interesse ist, zeigt die Fülle fiktionaler Werke, deren Handlung im journalistischen Milieu angesiedelt ist. Die Arbeit knüpft an die deutschen und international vergleichenden Journalistenstudien an und untersucht das Verhältnis von Realität und Fiktion.

» » Read More » »

Posted on 20th März, 2012 | No Comment

Die Zeiten haben sich geändert: Fachkräfte können sich heute ihren zukünftigen Arbeitgeber aussuchen. Doch worauf sollte ein mittelständisches Unternehmen achten, wenn es zur Topadresse werden möchte? Was zeichnet die attraktivsten Arbeitgeber aus? Der Benchmarker Compamedia präsentiert zusammen mit den Herausgebern Wolfgang Clement und Heike Bruch die mittelständischen Firmen, die es schaffen, zum Magnet für die besten Arbeitskräfte zu werden. Und zeigen die Best Practice im Personalbereich. Redaktionell flankiert werden die Unternehmensporträts von Beiträgen zur Talentförderung im Mittelstand, über Coaching durch die Chefs, zur Burnout-Prävention und warum scheitern oft hilfreicher ist als schneller Erfolg……………

» » Read More » »

Posted on 17th März, 2012 | No Comment

Die Armut in Deutschland wächst. Betroffen sind Arbeitslose, aber auch für Erwerbstätige steigt das Armutsrisiko. Die Journalistin Adelheid Wedel zeigt in ihrem neuen Buch, was dies für den Einzelnen bedeutet theoretisch und ganz konkret. Sie führte Interviews mit Menschen, die in unterschiedlicher Weise betroffen sind:

Neben der 1-Euro-Jobberin kommt eine freischaffende Künstlerin zu Wort, eine alleinerziehende Mutter kennt andere Facetten von Armut als ein Student, der es schwer hat, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Dem Eintritt ins Rentenalters folgen häufig finanzielle Sorgen. Mut machen jene Betroffene, die aufzeigen, wie es trotz prekärer finanzieller Verhältnisse gelingen kann, Zuversicht und Perspektive zu wahren, und damit sozialer Ausgrenzung und Resignation zu entgehen. Gleichzeitig werden jedoch auch die Grenzen im Kampf gegen Armut als Schatten, der sich schlimmstenfalls auf alle Lebensbereiche legt deutlich. Das Besondere am Buch: es findet ein Perspektivenwechsel statt.
Ein Kulturwissenschaftler, eine Lehrerin, eine Psychologin, ein Rechtsanwalt, ein Künstler und ein Arzt denken darüber nach: Ist jemand, der alles, auch seine Informationsquellen reduzieren muss, noch in der Lage, am demokratischen Diskurs einer Gesellschaft mitzuwirken? Immer wieder geht es um das Wechselverhältnis zwischen Geld, Arbeit und persönlicher Zufriedenheit. Vorschläge für eine Politik, die eine freiere Entfaltung ermöglichen könnte, kommen u. a. vom Unternehmer Götz Werner, der auf sein vieldiskutiertes Modell des bedingungslosen Grundeinkommens verweist. Gedanken von Philosophen und Literaten aus Vergangenheit und Gegenwart erweitern den Blick auf ein (leider) aktuelles Thema…………….

» » Read More » »

«« Older Entries