Verfasst am 19th April, 2020 | Tags : , , | von Mike Konrad | Unter : Nerd

Die Organisatoren der weltweit ersten Motorsport-Serie für das Fliegen von Elektroautos, Airspeeder, sagen, dass die Rennen voraussichtlich im Jahr 2020 stattfinden werden. Die Nachricht kommt, nachdem Alauda, die leistungsstarke Firma für Elektro-Flugautos hinter den Rennen, ihre erste Runde erfolgreich abgeschlossen hat Saatgutinvestition.


Ein autonomer Prototyp des Airspeeders debütierte letztes Jahr in England beim Goodwood Festival of Speed. Mit einem Gewicht von etwa 550 Pfund wird ein Akku verwendet, der während des Rennens ausgetauscht werden kann. Es wird erwartet, dass die Packs etwa 15 Minuten lang halten und vier 32-PS-Elektromotoren antreiben, um die Autos auf eine Höchstgeschwindigkeit von etwa 125 Meilen pro Stunde zu bringen. Das Fahrzeug reißt zwischen 15 und 130 Fuß über dem Boden durch die Luft.

‘electric flying cars are a coming reality that will liberate our cities and answer the long-term mobility challenges we face. nothing drives technology as fast as competition,’ sagt Matt Pearson, Gründer, Alauda & Airspeeder. ‘the f1 racers of the early 20th century possessed a pioneering spirit we are harnessing today to rapidly accelerate progress. this seed investment represents a significant leap forward in the next great mobility revolution.’

Der Airspeeder hatte ursprünglich geplant, im Jahr 2020 bemannte Tests in der kalifornischen Mojave-Wüste durchzuführen. Aufgrund des Coronavirus war dies jedoch nicht möglich. Stattdessen werden die Tests jetzt nach Südaustralien in der Nähe des Hauptsitzes des Unternehmens in Adelaide verlagert, sobald die Beschränkungen im Zusammenhang mit der globalen Gesundheitskrise aufgehoben werden.

Die von alauda vorgeschlagene Rennserie wird ähnlich funktionieren wie die Formel-E-Rennserie, als sie anfing. Es wird jedes Team mit einem Basissatz an Hardware versorgen – ein oder zwei Airspeeder-Chassis, Triebwerke, eine Zuteilung von Ersatzteilen usw. – und jedes der Teams kann von dort aus Teile seines Fahrzeugs entwickeln, um sie beim Rennen zu unterstützen .

Get Trackback or Permalink

Kommentar hinterlassen

Previous Post :
Next Post :