Verfasst am 23rd Juni, 2019 | Tags : , , , | von Linus Herzog | Unter : Nerd

Unter den vielen Raumfahrzeugen und Satelliten, die von Falcon Heavy ins All aufsteigen, ist das LightSail 2 der Planetary Society möglicherweise das interessanteste. Wenn alles gut geht, bewegt es sich eine Woche nach dem Start – langsam, aber sicher – nur mit der Kraft, die das Sonnenlicht auf es ausübt, durch den Weltraum.


LightSail 2 verfügt weder über solarbetriebene Motoren noch verwendet LightSail 2 Solarenergie oder Wärme für sekundäre Zwecke. Es wird buchstäblich von der physischen Kraft der Photonen angetrieben, die auf sein immens glänzendes Segel treffen. Wohlgemerkt kein Sonnenwind – das ist eine ganz andere Sache.

Dies ist eine Idee, so erklärte der CEO der Planetary Society und der anerkannte Wissenschaftler Bill Nye in einer Pressekonferenz vor dem Start, die Jahrhunderte zurückreicht.

“It really goes back to the 1600s,” sagte er; Kepler folgerte, dass eine Kraft von der Sonne Kometenschwänze und andere Effekte verursachen muss, und “he speculated that brave people would one day sail the void.”

Ud so könnten sie, als neuere Astronomen und Ingenieure, über diese Möglichkeit ernsthafter nachgedacht haben.

“I was introduced to this in the 1970s, in the disco era. I was in Carl Sagan’s astronomy class… wow, 42 years ago, and he talked about solar sailing,” erinnerte sich Nye. “I joined the Planetary Society when it was formed in 1980, and we’ve been talking about solar sails around here ever since then. It’s really a romantic notion that has tremendous practical applications; there are just a few missions that solar sails are absolutely ideal for.”

Meist handelt es sich dabei um Langzeitmissionen mit mittlerer Umlaufbahn, bei denen ein Fahrzeug in einer erdähnlichen Umlaufbahn bleiben muss, aber dennoch einen geringen Abstand zum Heimatplaneten hat – oder künftig um Langstreckenmissionen mit langsamer und gleichmäßiger Beschleunigung.

Die Adleraugen unter Ihnen haben möglicherweise die „2“ im Namen der Mission entdeckt. LightSail 2 ist in der Tat das zweite seiner Art; die erste wurde im Jahr 2015 gestartet, sollte jedoch nicht mehr als ein Test sein, der nach etwa einer Woche zum Erliegen kommen würde.

Diese Mission hatte einige Probleme, da sich das Segel nicht in vollem Umfang ausbreitete und ein Computerfehler die Kommunikation beeinträchtigte.

“We sent the CubeSat up, we checked out the radio, the communications, the overall electronics, and we deployed the sail and we got a picture of that deployed sail in space,” sagte COO Jennifer Vaughn. “That was purely a deployment test; no solar sailing took place.”

LightSail 2 wird an Bord einer SpaceX Falcon Heavy frühestens am 24. Juni starten. Behalten Sie unsre Site im Auge, um die neuesten Nachrichten und einen Link zum Live-Stream zu erhalten, wenn es fast Zeit für den Start ist.

Get Trackback or Permalink

Kommentar hinterlassen

Previous Post :
Next Post :