Archive for April, 2018

Posted on 27th April, 2018 | No Comment

Titan ist wirklich eine wundervolle Sache. Es ist praktisch unzerstörbar und hat das höchste Festigkeits-Gewichts-Verhältnis aller Metalle. Was interessanter ist, ist eine jüngere Innovation, das Titan elastisch wird. Die Keego ist eine Quetschflasche … aber es ist keine PET, sondern aus Titan. Der Erfinder von Keego sind Sportler und Sportbegeisterter. Lukas Angst, erkannte, wie viele Sportler von der Flüssigkeitsaufnahme abhängig sind und keine Flasche entsprach seinen
Qualitätsstandards. Du trägst die feinste atmungsaktive Kleidung, die besten Schuhe, benutze die Ausrüstung, die dir die beste Leistung gibt, aber die Flasche, aus der du trinkst, besteht aus billigen Polymeren mit schlechtem Geschmack und potentiellem Gesundheitsrisiko. Die Notwendigkeit, das Produkt neu zu erfinden, traf ihn, als er seinen Lieblingstennisspieler, Federer, dabei sah, wie er seinen Gegner besiegte. Er saß auf seiner Bank, neben ihm die Tasche mit Spezialausrüstung und er trank aus einer PET-Flasche.

» » Read More » »

Posted on 26th April, 2018 | No Comment

Der Designer Ludovico Campana findet, dass Apples Laptops ganz dringend ein Redesign benötigen und dass die Marschrichtung dabei klar Richtung iPhone X gehen sollte. Das Resultat: Die Designer-Fantasie MacbookX im edlen, dunklen Gehäuse, mit rahmenlosem Display (aber Notch – wo da wohl die Kamera bleiben soll?) und runden, versenkten Tasten. Das Gerät sieht fraglos ziemlich schnittig aus, ob es unter praktischen Gesichtspunkten etwas taugen würde, werden wir wohl nie erfahren.

Posted on 17th April, 2018 | No Comment

Fledermäuse hängen oft an der Decke ab. Die schwäbischen Bionik-Tüftler von Festo haben schon einen ganzen Zoo robotischen Getiers entwickelt. Mit greifenden Elefantenrüssel bis zur schwebende Heliumquallen hat uns die Firma schon oft beeindruckt. Und nun der neuste Streich ein Flughund-Roboter, der in Fledermaus-Manier an der Decke abhängt, seine Flüge im freien Fall ausbreitet und lebensecht durchs Firmenfoyer flattert.

Posted on 17th April, 2018 | No Comment

This book presents studies of stock market crashes big and small that occur from bubbles bursting or other reasons. By a bubble we mean that prices are rising just because they are rising and that prices exceed fundamental values. A bubble can be a large rise in prices followed by a steep fall. The focus is on determining if a bubble actually exists, on models to predict stock market declines in bubble-like markets and exit strategies from these bubble-like markets. We list historical great bubbles of various markets over hundreds of years.We present four models that have been successful in predicting large stock market declines of ten percent plus that average about minus twenty-five percent. The bond stock earnings yield difference model was based on the 1987 US crash where the S&P 500 futures fell 29% in one day. The model is based on earnings yields relative to interest rates. When interest rates become too high relative to earnings, there almost always is a decline in four to twelve months.
» » Read More » »

Posted on 11th April, 2018 | No Comment

Das in Texas ansässige Start-up Orion Span hat Pläne für ein Luxus-Space-Hotel veröffentlicht, das im Jahr 2022 eröffnet werden soll. Die Pläne für das 70 Millionen Pfund teure Weltraumhotel mit dem Namen Aurora Station, das 200 Meilen über der Erde kreisen sollte, wurden Anfang dieser Woche enthüllt. Das Hotel ist für vier Gäste und zwei Besatzungsmitglieder ausgelegt, wobei 12-tägige Reisen zu £ 6,7 Millionen pro Person vermarktet werden.


» » Read More » »

Posted on 10th April, 2018 | No Comment

Bastler aufgepasst, es muss nicht immer digital sein oder von Computern gesteuert. SKM ein Pappmodellkünstler hat heute mit der Anleitung für eine mechanische Roboterhand vergelegt, mit ein bisschen Pappe und jeder Menge Geduld läd er zum nachbasteln ein.
Weitergehende Funktionalität sollte man allerdings von dem Teil nicht erwarten, aber es sieht toll aus und wackelt munter mit den Fingern.

Posted on 9th April, 2018 | No Comment

Forscher am MIT Media Lab haben ein tragbares Gadget entwickelt, das die Gespräche, die der User mit sich selbst macht, transkribiert und darauf reagiert. Das AlterEgo besteht aus einem tragbaren Gerät und einem kleinen Computersystem. Es ermöglicht es dem Benutzer, sich “still mit einem Computer zu unterhalten”, ohne zu sprechen oder erkennbare Bewegungen zu machen. Es verwendet Elektroden, um neuromuskuläre Signale im Kiefer und im Gesicht des Benutzers aufzunehmen, die durch interne Verbalisierungen ausgelöst werden. Diese Signale werden dann an ein Maschinenlernsystem gesendet, das trainiert wurde, bestimmte Signale bestimmten Wörtern zuzuordnen. Statt wie mit Alexa und Googles Assistant zu sprechen, kann man nun Befehle quasi denken.

Die Elektroden in dem Gerät funktionieren ähnlich wie Ohrknochenkopfhörer nur invertiert. Mit so einem Gerät können nun Smart-Home-Applikationen gesteuert werden oder auch Einkaufslisten erstellt. “The motivation for this was to build an IA device — an intelligence-augmentation device. Our idea was: could we have a computing platform that’s more internal, that melds human and machine in some ways and that feels like an internal extension of our own cognition?” erklärt uns der Forscher Arnav Kapur. Mensch und Maschine sollen noch enger verwachsen und so ein Headset könnte als Erweiterung des eigenen Gehirns fungieren.

Posted on 8th April, 2018 | 1 Comment

Wenn es rund ums Thema Fußball geht, dann fliegen deutsche Nachwuchs-Kicker buchstäblich auf Sammelsticker, sie tauschen oder sammeln wie verrückt. Ausserhalb dieser Generation haben Sammelsticker wenig Reize. Dass Aufkleber aus Haftpapier in der Zwischenzeit einen großen Markt haben ist dennoch keine allzu große Überraschung. Das Anfertigen und Vertreiben der praktischen klebenden Zettel, für den privaten und beruflichen Bereich, ist sehr rentabel. Bei der Ausgestaltung gibt es eine sehr reichhaltige Palette. Alle Formen und Farben sind denkbar und können wahlweise angefertigt werden.
» » Read More » »

Posted on 3rd April, 2018 | No Comment

Aus der Vergangenheit in die Realität – Hiroto Ikeuchi – Modellierer und Designer – kreiert perfekte Cyberpunk-Model. Winzige Plastikknöpfe und echte Leiterplatten oder auch Cyberschrott verwandelt als eine tragbare Vintage-Rückblende. Die meisten Antennen und Zifferblätter sind nur für ästhetische Zwecke. Die übergroßen Headsets sind mehr als nur ein Sammelsurium von Teilen. Die zum Verkauf stehenden Gegenstände – im Moment vor allem Kopfhörer und Atemschutzmasken – sind voll funktionsfähig und äußerst modisch – perfekt für die immer näher rückende Apokalypse.