Verfasst am 8th Februar, 2017 | Tags : , , , | von Linus Herzog | Unter : Technik

Eine der einfachsten Methoden, wirksam werben zu können, ist die durch einen Stick. Dabei haben Unternehmen die unterschiedlichsten Varianten zur Verfügung. Und so können neben den Formen, auch die Speicherkapazität individuell ausgewählt werden. Wenn nun allerdings mehr Speicher gewünscht wird, muss das ein Unternehmen auch bezahlen. Dennoch gibt es im Vergleich zu anderen Werbemitteln kaum günstigere Mittel.

Logos und Schriftzüge können mit einander kombiniert werden

Ein Stick für das Büro, oder die Arbeit ist nicht nur klein und handlich, sondern kann überall mit hingenommen werden. Da immer mehr mit einem Notebook arbeiten, ist es offensichtlich, dass sich die Werbung auf einem Stick von Anfang an lohnen wird. Und so kann das Werben auf dem USB-Stick auch als das Werben der Zukunft angesehen werden. Selbst wenn auf diesen Sticks nur wenig Platz zur Verfügung steht, kann die Wirkung kaum, oder gar nicht verfehlt werden. Dabei ist es dem Unternehmen, oder Unternehmer selbst überlassen, ob nun ein Logo, oder ein Schriftzug auf dem Stick zu finden ist. Falls die Variante mit den Wörtern gewählt werden sollte, ist es sinnvoll, sparsam damit umzugehen.

Günstig werben, auch mit wenig Platz

Klare Botschaften kommen in der Werbung einfach besser an. Wenn dann noch Platz für das Firmenlogo ist, umso besser. Allerdings können die Werbebotschaften vorher überprüft werden. Nur so wird auch verhindert, dass der Stick hinterher schlecht aussieht. Falls dann doch mal mehr Platz gewünscht wird, gibt es Sticks, dessen Werbefläche deutlich größer ist, als bei einem normalen Stick. Und so wirken diese Sticks wie Unterlagen, welche auch ein wenig Platz einnehmen. Gerade Autohäuser, oder jene Unternehmen, welche große Dinge wie ein Auto präsentieren möchten, sollten bei der Werbeanzeige keineswegs sparen. Solche Sticks machen es aber dennoch leichter, größere Mengen zu produzieren. Und so sind selbst die größten Sticks immer noch günstiger, als irgendwelche Plakatwerbung oder vergleichbares. Wenn ein Unternehmen nun solch einen USB Stick bestellt, oder bedrucken lassen möchte, so ist das binnen weniger Minuten erledigt. Abgesehen davon, können die Sticks schon nach ein paar Tagen ausgeliefert werden. Schnelle Werbung, die garantiert beim Kunden ankommt, eignet sich vor allem für Messen, oder als Werbegeschenk.

Materialien aus der Natur sind gefragt

Falls dann ein bestimmtes Material gewünscht wird, ist auch das schnell realisiert. Und so können Holzmaterialien den Unterschied ausmachen. Solch ein Holz-USB Stick ist nicht nur umweltschonend, sondern kann auch ein echter Hingucker werden. Kunden suchen genau nach solchen Sticks, welche meist sogar günstiger in der Herstellung sind, als Sticks aus anderen Materialien. Fakt ist jedoch, dass von fast allen Sticks eine hohe Qualität ausgeht. Sie können auf den Boden fallen und werden garantiert so schnell nicht kaputt gehen. Wenn Sticks so schön sind, dass sie gar nicht mehr aus den Händen gelegt werden möchten, wurde bei der Werbung alles richtig gemacht.

Es gibt auch Sticks fürs Handgelenk

Manchmal können USB Stick Werbegeschenke aber auch direkt am Handgelenk getragen werden. Die Technik ist heute so hochwertig, dass selbst bei der Form alles möglich werden kann, was gerade gewünscht wird. Das sorgt dafür, dass der Kunde den USB Stick immer mit dabei hat. Es ist daher wahrscheinlich, dass dieser immer wieder auf diesen Stick schauen wird. Das ist Werbung, welche automatisch wahrgenommen wird, ohne dass sich der Kunde, oder Besitzer von solch einem Stick mit dem Unternehmen befassen muss. Geht es um die Farben, so können Unternehmen aus allem wählen, was an Farben bekannt ist. Die bunte Mischung macht hierbei den Unterschied aus.

Viel Speicherplatz der nicht verloren geht

Im Übrigen sind bis zu 128 GB möglich. Wer sich zwischen einer oder zwei Farben nicht entscheiden kann, nimmt einfach die Variante aus Holz, oder die in Bunt. Sofern es sich um einen Fotodruck handelt, der auf dem Stick landen soll, können die Farben nicht extra ausgewählt werden. Wie der Stick dann beim Kunden ankommt, hängt vom Motiv ab. Daher sollten Unternehmen besonders bei der Motivwahl genau auswählen, damit es beim Druck keine bösen Überraschungen gibt. Viele der USB Sticks sind zudem mit einer Öse versehen. Damit ist es leichter, diese auch an den Schlüsselbund oder vergleichbare Stellen zu hängen. Manchmal kommt es vor, dass diese Sticks besondere Extras anbieten können. Wie einen Mechanismus, oder ein drehbares Unterteil. Solche Einzelheiten können gerade beim Stick den Unterschied ausmachen, wenn es um den Bedienungskomfort geht. Vor allem wenn kaum Platz am Notebook vorhanden ist, kann der Stick einfach nach unten gedreht werden. Diese kleinen aber feinen Extras werden vom Kunden geschätzt.

Get Trackback or Permalink

Kommentar hinterlassen

Previous Post :
Next Post :