Verfasst am 27th Dezember, 2015 | Tags : , , , , | von Linus Herzog | Unter : Lifestyle, Nerd

Kabelgebundene Netzwerke im Consumer-Bereich beschränken sich auf 1.000 MBit pro Sekunde, Drahtlosen Netzwerke hingegen verbuchten in den vergangenen Monaten immer große Fortschritte. Der Standard von 802.11ac reicht vielen Herstellern nicht aus und sie kontern mit eigene Lösungen. D-Link, mit den Modellen AC5300 ULTRA (DIR-895L/R), AC3200 ULTRA (DIR-890L/R) und AC3100 ULTRA (DIR-885L/R). Der DIR-890L richtet sich dabei speziell an Gamer. Ein Video folgt nach dem Break.


Im Inneren des D-Link DIR-890L arbeitet ein Dualcore-SoC mit einem Takt von 1,0 GHz. Damit sechs Antennen mit mehreren Kanälen und Streams gleichzeitig bedient werden, verbaut D-Link insgsamt drei WLAN-Controller-Chips. dazu zwei Controller im 5-GHz-Netz. Der Router kann PC und die Spielekonsole gesondert behandeln, Smartphones, Tablets und Laptops verderben so nicht den Online-Spielspaß. Der DIR-890L besteht aus einem schwarz-rotes Gehäuse aus stabilem Kunststoff, hochwertig verarbeitet und keine störenden Kanten.

Get Trackback or Permalink

Kommentar hinterlassen

Previous Post :
Next Post :