Verfasst am 26th Juli, 2011 | Tags : , , , | von Gudy Stein | Unter : Buch, Dokumentation, Kultur, Lifestyle


Von den Höhlenbildern bis zur digitalen Bibliothek. In diesem üppig illustierten Werk erzählt Uwe Jochum die Geschichte der abendländischen Bibliotheken, indem sie in den Kontext einer Geschichte des Abendlandes integriert. Denn eigentlich sind Bibliotheken nichts anderes als Archive, in denen die großen geistesgeschichtlichen und theologischen Themen einer Epoche ihren Niederschlag finden. Aus diesem Grund sind sie ein Spiegel jeder menschlichen Kultur – von den frühen Höhlenbildern bis zum digitalen Zeitalter………………

Das Buch ist November 2009 im Primus Verlag erschienen für 39,90 Euro und kann auch über Amazon bestellt werden.


Pressestimmen zu diesem Buch:
“…Uwe Jochum erzählt die Geschichte der abendländischen Bibliotheken von den frühen Höhlenbildern bis in die Gegenwart. Er führt durch die Sammlungen der Antike, blickt in die wunderschönen Kloster- und Barockbibliotheken und erklärt die nutzbestimmten, architektonisch bewundernswerten Bauten von heute…” –Focus, 14.12.2009

“…Ein ansprechender Band, der den bleibenden Traum von Bibliothek als Ort geistiger Auseinandersetzung und intelektuellen Austausches anschaulich werden lässt.” –bn bibliotheksnachrichten, 2010/1 von Reinhard Ehgartner

“…Das Buch ist nicht nur inhaltlich instruktiv und gehaltvoll gearbeitet, es lädt aufgrund seiner reichen und hochwertigen Bebilderung zum Schmöckern, Verweilen und Blättern ein. Jochum hat ein Standardwerk verfasst, das für lange Zeit unerreicht bleiben dürfte.” –Buchprofile/Medienprofile, 55. Jg., Heft 2, 2010 von Bernhard Lübbers

“…Jochum bringt über weite Strecken gut recherchierte Information, weitet den Horizont der Bücherfreunde, Historiker und Soziologen. Er erfreut uns zudem mit sehr eindrucksvollen Abbildungen, die das öffentliche Buchwesen illustrieren…” –Die Berliner Literaturkritik, 17.2.2010 von Leonhard Reul

“…Es ist ein kundiger, recht eleganter Durchgang von Alexandria und Rom bis über die mönchische Handschriftenkultur (…) Ein lesens- und anschauenswertes Buch…” –Süddeutsche Zeitung, 15.3.2010

“…Es ist ein kundiger, recht eleganter Durchgang von Alexandria und Rom bis über die mönchische Handschriftenkultur (…) Ein lesens- und anschauenswertes Buch…” –Süddeutsche Zeitung, 15.3.2010

“…Für das reichhaltige und kluge Buch insgesamt gilt indes ein freudiges “Gaudeamus obtentis!”.” –Neue Zürcher Zeitung, 2.9.2010 von Hans-Albrecht Koch

“…Prächtige Fotos beeindruckender Orte nehmen den Leser mit in die Sphären der Stille und Versunkenheit. Selten findet man interessante Informationen und Lesevergnügen so ideal vereint.” –duz, Unabhängige Deutsche Universitätszeitung, 22.10.2010 von Marion Hartig

Get Trackback or Permalink

Kommentar hinterlassen

Previous Post :
Next Post :