Verfasst am 26th Oktober, 2010 | Tags : , , | von admin | Unter : Buch

»… Meier beglückwünschte sich, dass er die Krawatte abgenommen und das graue Jacket durch ein blaues Blouson ersetzt hatte. Mit Schlips und Kragen wäre er hier sicher aufgefallen wie ein Papagei im Spatzennest …«
Das ist Meier. Ein deutscher Geheimagent. Anpassungsfähig, einfühlsam und mutig trotzt er, wenn auch manchmal unfreiwillig, allen Herausforderungen, die Staatsminister Krüger-Weißenfeld für ihn bereithält.


Von Frau und Tochter als Langweiler ignoriert, ist er sich für nichts zu schade, was ihn aus dem trauten Heim entkommen lässt. Er kommt ganz harmlos daher und stolpert immer mitten hinein in den globalen Politzirkus.
Ob Präventionsschlag gegen vermeintliche Atomwaffen-Staaten, Terroristenbekämpfung, Maulwürfe in der Regierung, Waffenlieferungen in Krisengebiete, Industriespionage oder Imagekampagnen für die Regierung. Meier löst seine Aufgaben mit Bravour.
Manchmal gibt es einen riesigen Scherbenhaufen, aber das ist ja ganz normal in der nationalen und internationalen Politikszene.
Der Autor schafft es menschliche Abgründe und politische Machenschaften mittels Meier humorvoll auf die Schippe zu nehmen. Sein Protagonist ist immer dabei im Fokus des Weltgeschehens und lässt kein Fettnäpfchen aus.
Peter Rieprich, der Autor dieser hintergründigen Politsatire, lebt in Berlin Neukölln. Vorwiegend durch Reisereportagen bekannt, ist dies sein erster öffentlicher Ausflug in die Niederungen des politischen Alltags.
Meier steht in keinem Telefonbuch und passt in keine Schublade. Meier ist Kult!

Peter Rieprich: Meier. Ein deutscher Geheimagent. swb-Verlag StuttgartBei Amazon für 11,50 Euro. ISBN: 978-3-938719-83-1

Der Autor, Peter Rieprich, beweist ein Händchen für die satirische Darstellung der Grauzonen des globalen Politzirkus und nimmt zudem das Genre des Geheimagenten gehörig auf die Schippe. Der Dipl.-Sozialwirt und Journalist ist ein scharfer Beobachter der politischen Landschaft und versteht es, das Weltgeschehen investigativ und spritzig aufzubereiten.
Auch mit seinem zweiten Roman “Sieben Tage Neukölln“, erschienen in der edition Karo, Berlin und auch als e-book erhältlich, ist es ihm gelungen die sozialen Strukturen im Berliner Problemkiez Neukölln sensibel einzufangen.

Get Trackback or Permalink

Ein Kommentar

  1. Waltraut Liansky on 21-01-2011 at 17:58

    Das zweite Buch habe ich gelesen, es war sehr spannend. Das Erste werde ich mir jetzt mal kaufen.

Previous Post :
Next Post :